Kundalini Yoga




Ein Yogastil, der geistig sehr bewegend und befreiend wirken kann – aber für die körperliche Fitness eine Herausforderung bedeutet. Da die Übungen nach Möglichkeit mit geschlossen Augen praktiziert werden sollen, gelangt man sehr schnell in einen meditativen Zustand, in welchem Körper und Geist in die Atmung eingebunden werden. Es soll ein Rhythmus entstehen, der Ruhe in die Gedanken bringt und den Fokus auf das Hier und Jetzt leitet. Die Kraft wird auf die Mitte des Körpers gelenkt, die Bauchmuskulatur spielt dabei eine wesentliche Rolle. Die Lehre der Chakren und Energiekanäle aus dem Tantrismus, die Gurmuki-Mantren aus der Sikh-Religion sowie der Einfluss des Atems geben dem Kundaliniyoga zusätzlich eine spirituelle Note. Von dieser Note lassen sich die energetisch gut komponierten und überlieferten Übungsreihen kaum trennen. In meinem Unterricht übersetze ich die einzelnen Übungen in eine zeitgemässe Variante, so dass sich niemand überfordert und verletzt.  Die Heilsversprechen aus der alten Kundalinitradition lasse ich ganz weg, da jeder Mensch einzigartig ist und eine individuelle Wahrnehmung zu sich und seinem Umfeld hat. Wer eine spirituelle, mit Kirtangesängen begleitete, kräftigende Herausforderung sucht, ist herzlich willkommen.